Testimonials & Awards

Testemonial

Shell

Rotterdam, November 2015

Während eines turn around im Rahmen von Inspektionsarbeiten wurden die Magnetanker an der Innenseite eines Turms angebracht. Die Stelle konnte beinahe nicht erreicht werden. Die beste und schnellste Möglichkeit war es, ein Gerüst im Inneren anzubringen. Der Körper des Turms war mit einem Cladding (Mantel) aus rostfreiem Stahl versehen worden. Galvanisiertes Gerüstmaterial und eine Cladding aus rostfreiem Stahl sollte man nicht berühren. Wir haben die Magnetanker verwandt, um die Segel an der Innenseite des Turms anzubringen (unter Regie), um dem Berühren des Gerüstmaterials während der Montage und der Demontage vorzubeugen. Nachdem das Gerüst montiert und an den Wänden mit Gummi gestempelt wurde, haben wir die Segel wieder entfernt, um mit den Inspektionsarbeiten beginnen zu können. Auf diese Weise musste das Gerüstmaterial nicht entzinkt/verzinkt und transportiert werden. Dies führte zu einer Kosteneinsparung von 138.000,- €.

DOW

Problem:
Bei Vorratstanks ist das „normale Verankern“ von Tanks nicht immer möglich. Dafür werden große, pyramidenförmige Gerüste mit zusätzlichem Ballastgewicht gebaut. Dow suchte nach einer Lösung, um einen Ehtylentank sicher, schneller, mit geringeren Kosten, mit einer stabilen Gerüstkonstruktion versehen zu können.

Lösung:
Bilfinger entwickelte eine Lösung mit magnetischen Ankerpunkten. Dabei wird eine schmale Gerüstkonstruktion mit Hilfe von permanenten Magneten mit einer stählernen Tankwand verbunden.

Weiter lesen→

Bilfinger UK

Erecting and dismantling a scaffold type as shown in the attached picture has shown a saving of 41%. This saving is mainly created by using less hours to erect the scaffold. This led to an advantage in money and in turnaround time. The scaffold was used for painting. We from Bilfinger UK see in the magnetic anchor an innovative and cost saving piece of equipment with a great future.